Wir hoffen, dass ihr zumindest schon einen der folgenden Schönheiten live selbst sehen durftet. Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit, Reisepläne zu machen!

# 1 El Nido, Palawan, Philippinen

Der schönste Strand der Welt findet sich auf den Philippinen in El Nido. Es gibt dort insgesamt 50 puderzuckerweiße Sandstrände und es ist unmöglich zu sagen, welcher davon wirklich der beste ist. Alle sind wunderschön und umgeben von dramatischen Kalksteinfelsen mit feinsten weißesten Sand. Das Wasser ist so blau, dass die Südsee dagegen blass aussieht und die Sonnenuntergänge sind unbeschreiblich.

# 2 Blinky Beach, Lord Howe Island, Australien

Auch wenn viele gute Strände in Australien im Staat Queensland sind, darf man New South Wales nicht unterschätzen. Blinky Beach ist zudem nicht nur traumhaft schön, sondern auch ein exzellenter Surfspot!

# 3 Lopes Mendes, Ilha Grande, Brasilien

Vergesst Rio: Lopes Mendes sind zwei Meilen unberührter, verlassener, puderzuckerweißer Sand der in einem der saubersten und kristallklarsten Wasser mündet. Es gibt keine Shops oder Restaurants, nur die Natur mit dichten Bäumen, Mandelbäumen und Palmen – perfekt für ein kleines Nachmittagsschläfchen!

# 4 Fraser Island, Queensland, Australien

Australien ist bekannt für seine spektakulären Strände, eingeschlossen dieser wunderschöne farbenfrohe Strand auf Fraser Island. Die gesamte Insel ist gelistet als UNESCO Weltkulturerbe als der längste Sandstrand der Welt. Der goldene Sandstrand mit den bronzefarbenen Klippen und dem Regenwald ist zudem viel weniger touristisch als der Whitehaven Beach und das Great Barrier Reef!

# 5 El Castillo, Tulum Riviera Maya, Mexico

Dieser ist der schönste aller mexikanischen Strände. Er liegt am Fuße von 40-Fuß hohen Kalksteinklippen. Sein blasser, silbriger Sand lädt ein zum Baden im klaren Wasser der Südsee und er ist eingerahmt von Palmen und Grün auf beiden Seiten. Kleiner Bonus ist der direkte Blick auf die berühmten El Castillo Ruinen!

# 6 Honokalani Strand, Wai’anapanapa State Park, Maui, Hawaii

Der schwarze Sand und das azurblaue Wasser vor dem Hintergrund des Dschungels machen Honokalani Strand zu dem Traum eines jeden Fotografen. Abgesehen vom Faulenzen kann man an diesem Strand aus feinen Lavagestein die Höhlen in den Klippen besichtigen. Das wilde Hawaii von seiner besten Seite!

# 7 Honopu Beach, Kauai, Hawaii

Auch bekannt als der Kathedralen Strand, ist Honopu schwer zu erreichen. Für Anfänger ist er nur vom Wasser aus zu erreichen. Um hinzugelangen muss man von einem Boot schwimmen oder von dem benachbarten Kalalau Strand (eine viertel Meile) rüberschwimmen. Der Strand war schon Drehort für Six Days, King Kong und mehr Hollywood Streifen.

# 8 Waipio Valley Beach, Big Island, Hawaii

Dieser Fleck Erde ist einer der am schwersten zugänglichen in Hawaii, man muss lange wandern oder eine wirklich steile anspruchsvolle Strecke mit dem Auto in Kauf nehmen, aber am Ende wird man belohnt mit einem meilenlangen vulkanischen Sandstrand umgeben von steilen Felsformationen und dem Grün des Regenwalds.

# 9 Matira Strand, Bora Bora, French Polynesia

Matira ist der bekannteste Strand Tahitis und das zu gutem Grund. Der meilenlange weiche, puderzuckerweiße Sandstreifen geht über in eine flache türkise Lagune und im Hintergrund ist ein Vorhang aus Palmen und tropischem Dickicht. Weiterer Pluspunkt: Es ist ein öffentlich zugänglicher Strand in Bora Bora der nicht zu einem 5-Sterne Resort gehört.

# 10 Anse Lazio, Praslin, Seychellen

Der Strand im Nordwesten der Praslin Insel ist bekannt als der schönste der Seychellen und der am meisten fotografierte. Ein langer Sandstrand mit kräftig blauem Wasser umgeben von Palmen und Takamaka Bäumen – ein Traum!

Den ganzen Artikel mit Gallerie findest du hier.